52 Songs 2015 #47

52songs2015

Das Thema der Woche erhielt ich von E. und lautet „was mit Girl und Boygroups“. Aufgrund der vermehrt weiblichen Interpreten in den vergangenen Wochen entscheide ich mich für Letzteres. Und das mit einem aktuellen Zeitbezug. Denn erst kürzlich wurden One Direction doch tatsächlich zum „Artist Of The Year“ ausgezeichnet – jedenfalls wenn es nach den Polls des nordamerikanischen Mainstream-Publikums geht.

Um ehrlich zu sein, erinnert mich die Gruppe seit Beginn ihrer Erfolgswelle daran, dass ich so was von nicht mehr in der Altersgruppe bin, um da noch viel Unterhaltungswert mitzunehmen. Auch musikalisch erreichte mich da nicht viel. Vielleicht noch „Best Song Ever“ (mit Anlehnungen an The Who), das war es dann auch schon. Meine Songwahl fällt dennoch auf einen aktuellen Song von denen – „Drag Me Down„, der auch schön als Indikator dienen kann, wie einen solche „moderne Popmusik“ trifft. Man findet das Lied auf dem 2015er Album „Made In The A.M.“ und es hat auch ein Video.

Es verbleibt ohne Gruppendynamik
F.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: