Logbuch : 11689 Tage

Logbuch

12.11.15 : Nach der Arbeit aß ich schnell zu Abend und schaute nebenbei irgendeine Unterhaltungssendung. Danach traf ich mich mit G. und fuhr zum Großeinkauf nach Bentwisch. Nach ein wenig Geschleppe war mir auch schon nach frühzeitigem Schlafsammeln.

13.11.15 : Wie muss man drauf sein, um an einem (relativ seltenen) Urlaubstag vor 5 Uhr morgens aufzustehen? Die Frage stelle ich mir, wenn ich Langeweile habe. So allerdings begnüge ich mich mit der Aussage, dass ich 3 Stunden Radioprogramm gestaltet hatte. Darunter sogar 3 Musikwünsche. (Für den Einen erhielt ich mittags sogar persönlich Dank.) Nach der Sendung ließ ich mir Zeit… weil ich es konnte. Ich half ein wenig beim Mittagkochen und war von S.’s Saucen-Idee begeistert. (So einfach und lecker.) Am Nachmittag hatte ich noch ein paar Erledigungen auf meiner Liste. Zum Abendessen gönnte ich mir eine Pizza. Danach machte sich die Müdigkeit bemerkbar und ich schlief ein paar Stunden. Gegen Mitternacht ging ich zu LOHRO, wo ich das Ende der Sondersendung von A., B. und S. miterlebte. Nebenbei erfuhr ich von den Ereignissen in Paris. Zu meinen ersten Gedanken gehörte „ich will nicht wissen, welche Konsequenzen das nun mit sich bringt“. Wir berieten noch wegen einer Plakatierungsaktion, brachen dann jedoch aufgrund Unwetter mit dem Planen ab und gingen noch in den Geier. Dort gab es nicht nur lustige Menschen, sondern auch ein Wiedersehen mit C., die mich für meinen frühen Radio-Einsatz lobte. Auf dem Heimweg machte unsere Runde noch kurz Halt beim Späti und löste sich dann auf.

14.11.15 : Ausschlafen! Ganz klares Ausschlafen. Denn für diesen Tag sollte es nötig sein. Am Nachmittag ärgerte ich mich über meinen iPod (in Kombination mit iTunes), der bestimmte Lieder einfach nicht übertragen wollte. Dann gab es noch ein paar Rest-Erledigungen – vor den Vorbereitungen. Das Reinfeiern verlief schön und auch schön sättigend. Es gab einen Moment, an dem ich mich sehr über die vielen lieben Menschen freute, die sich meinetwegen versammelten. Und auch das Musik-Aufdrehen tat gut.

15.11.15 : Ausschlafen. Und dann jede Menge Räumungsarbeit – aufgeteilt für den Tag. Meinen Geburtstag. (Ich denke, das werde ich künftig anders handhaben.) Am Nachmittag war ich kurz bei LOHRO, brachte etwas Kuchen vorbei und vernahm Glückwünsche. Zum Nachmittag gab es leckere Torte bei S. und am Abend lud ich zum Schlemmen in den Hackspace ein.

Es verbleibt vor der Vollendung seines 11.689. Tages
F.

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: