52 Songs 2015 #44

52songs2015

In dieser Woche traf ich H. relativ oft und so fragte ich sie spontan nach einem Thema. Hikikomori ists geworden. (Kontext war wohl das Buch “Ich nannte ihn Krawatte”, welches mit Stichwörtern wie Außenseiter, Leistungsdruck und Verweigerung aufwartet.) Bislang habe ich noch nie etwas von dieser Art der Abschottung gehört. Zwar kenne ich den Wunsch der Isolation, dies allerdings für längere Zeiträume umzusetzen, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Eine Ursache: hohen Erwartungen ausgesetzt sein. Gerade in familiären Strukturen sehr unschön und entsprechend schwierig mit Kommunikation zu lösen. Bzw. da erscheint Abstand wesentlich einfacher und konfliktarmer.

Zur Musik: Spontan denke ich dabei an eine Künstlerin wie Björk, welche unter anderem dadurch auffällt, dass sie eher wenig PR-Termine hat. Auch würde ich meinen, dass sie gewissen Erwartungen standhalten muss, wenn sie neue Musik veröffentlicht. Da erscheint es mir schon fast unheimlich, wie sie es immer wieder schafft, mit ihrer Kunst neue Akzente zu setzen. Dies auch visuell. Zwar passt der Text eines Songs wie „Hidden Place“ nur bedingt, aber so ganz abwegig ist meine Wahl dann auch nicht. Nicht zuletzt wirkt das Video einigermaßen abgeschottet und introspektiv…

Es verbleibt gern auch zwischendurch versteckt
F.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: