Ansichtssache: Warm Bodies

Ein Vorteil am Urlaub ist, dass ich praktisch ins Kino gehen kann, wann ich möchte. Und so entschied ich mich spontan für die Vorpremiere von „Warm Bodies“, einem Film, den ich eigentlich gar nicht auf dem Radar hatte.

Die Essenz der Geschichte wird schon auf dem Plakat deutlich, wenn auch es nicht ganz so kitschig umgesetzt wurde. Zum Glück. Dabei wandelt der Film stimmungstechnisch zwischen Romanze und Standard-Zombie-Film. Mal gibt es was zum Schmachten und öfter Dinge zum Ekeln oder Erschrecken. Das dürfte nicht für jeden Typ von Kinogänger attraktiv erscheinen.

Dabei sind es gerade die Darsteller, die hier doch solide Arbeit abliefern – und damit meine ich nicht nur die beiden Hauptdarsteller. Das Mädel erinnerte mich teilweise sehr an Kristen Stewart. Und so blöd es klingen mag, ich musste teilweise an Twilight denken. (Keine Sorge, so schlimm ist der Film echt nicht.)

Noch zwei Pluspunkte: zum einen finde ich die Effekte für diese eher kleine Produktion sehr gut. Und noch mehr sollte man den Soundtrack loben. Es dauerte keine 20 Minuten, bis ich mir dachte, dass die Produktion auf die Songauswahl setzt. Das gibt den Szenen einen ordentlichen Mehrwert.

Ich fragte mich im Verlauf des Films, wie denn bitte dieses Dilemma aufgelöst werden soll. Aber dafür gab es ziemlich früh bereits eine Andeutung, die natürlich nicht ohne Grund gemacht wurde. Insofern ist hier eher das Setting originell und der Handlungsverlauf nicht schwer zu erraten.

Fazit: Romantik mit Ekelfaktor in einer ungewöhnlichen Kombination mit schönen und verstörenden Bildern inklusive Musikvideo-Untermalung. Gewiss keine Durchschnittsware. (7/10)

Es verbleibt mit warmen Körper
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: