Summer sunshine

Der Titel bezieht sich aufs Wochenende und lässt erahnen, mit welchem Wetter mein Urlaub bisher ausgestattet ist. Referenziert wird damit auch ein Song der Corrs, der auch sehr heiter klingt.

Zum Wochenrückblick:

Montag passierte nicht viel.

Dienstag wurde kurzfristig ein Bummel in die Innenstadt eingeplant, mit anschließendem Technik-Abend.

Mittwoch ging es lecker Indisch essen und danach noch kurz in die „Barke“.

Donnerstag endete mit spontaner Pubquiz-Beteiligung im Bunker, was mir aber nicht so viel Spaß gemacht hat – obwohl unser Team in die Top 3 kam.

Freitag wurde nach der Arbeit der Koffer gepackt. Und schon ging es los ins Berliner Umland, wo kurz noch ein wenig gespeist (Italienisch) und dann frühstmöglich das Bett aufgesucht wurde.

Mein Samstag fing sehr früh an und führte mich zunächst durch Berlins Innenstadt zum Flughafen Schönefeld, der nicht gerade viel Eindruck auf mich machen konnte. Nach stundenlangem Warten ging es schließlich ins Flugzeug nach London Luton – ebenfalls ein kleinerer Flughafen.
Die Zug nach King’s Cross / St. Pancras verlief schneller als gedacht. Und schon waren wir am Hotel, welches uns leider zunächst vertrösten musste. Denn ein Systemausfall sorgte dafür, dass jeder am Check-In abgewiesen wurde. Die Koffer ließen wir also erst mal da und schauten uns die Umgebung in Angel an, welche ich noch relativ gut in Erinnerung hatte. Ein Besuch bei Cyber Candy ließ mich dann auch gleich schwach werden – bei all der Auswahl. Zur Belohnung erhielt ich eine Dose Mountain Dew gratis. Gleich vor dem Laden musste ich einen Ding Dong kosten (amerikanische Schoko-Süssigkeit und Plot-Bestandteil von „Transformers“, dem ersten Film). Süß. Danach gingen wir zu Nando’s zum verspäteten Mittag. Ich hatte Bohnen-Pitta mit Krautsalat und fremdländischem Cidre.
Nach dem ersten Bummel warteten wir dann noch kurz in der Lobby und konnten dann unser Zimmer aufsuchen. Ich nutzte die Gelegenheit für ein wenig Schlaf, bevor dann der Ort für die Abendveranstaltung aufgesucht wurde. In der Gegend um London Bridge hatte ich zum Abendessen einen Bagel mit Käse, Hühnchen und BBQ-Sauce, ein wenig Obst und ein Zitronen-Quark-Kuchen-Dessert. Lecker.
Die Impro-Comedy-Veranstaltung RH:LIVE war auch in dieser Iteration wieder sehr unterhaltsam, wenn auch kürzer als sonst. Dafür ließ sich der Abend im Pub länger ausklingen. Im Anschluss konnten wir sogar noch den letzten Zug nach Angel nehmen.

Sonntag begann nach den kurzen Nächten und den Reiseumständen für mich etwas später. Ein spätes Frühstück nahmen wir in einer sehr gemütlichen Bäckerei ein, wo ich ein Mandel-(Marzipan-)Crossoint und einen Mango-Maracuja-Smoothy hatte. Von da aus nahmen wir dann die Bahn zur London Bridge, wo wir bei bestem Sommerwetter an der Themse entlang zur Tower Bridge gangen und einige Fotos machten. Dann fuhren wir nach Waterloo und gingen Richtung Westminster am London Eye und Big Ben vorbei. Dann fuhren wir nach Baker Street, hatten ein spätes Mittag und gingen dann zu Madame Tussaud’s. Und dort machte die Kamera dann Überstunden. Es gab viel festzuhalten.
Danach gab es zum Beruhigen einen Kurzbesuch in der Metropolitan Bar und einen kurzen Spaziergang durch Regent’s Park. Nach einer kurzen Fahrt zum Piccadilly Circus gingen wir zunächst durch die Londoner China Town, wenn man das so nennen kann, und ins Theaterviertel West End, wo wir kurzentschlossen vergünstigte Karten für ein Musical erstanden. Das wird für mich eine Premiere, da ich noch nie in einem Musical war. Mehr dazu beim nächsten Eintrag.
Schließlich fuhren wir wieder nach Angel und gingen essen – in die „Masala Zone“, ein Indisches Restaurant, welches zwischen Bäckerei und Kino eine sehr schöne Lage hat. Dort hatte ich erstmas Thali, einen Teller voller kleiner Beilagen, von Curry, über Dips bis Reis – und danach noch einen Nachtisch mit Pistazien-Kulfi, Erdbeereis und süßen Glasnudeln. Klingt komisch, war aber lecker.

So, und das war meine Woche.

Es verbleibt nach einem langen Sommertag
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: