Back in time

Hallo hallo,

hier mal der Versuch, ein (eigentlich kurzes) Thema aus aktuellem Anlass zu behandeln. Der Titel verweist schon indirekt darauf hin. Das ist nämlich der unglaublich schräg produzierte Titelsong von Pitbull für den dritten MiB-Film (oder auch „Men In Black 3“ oder „Men In Black³“).
Sollte ich jemals in einem Gespräch von meinem Gegenüber hören, dass dies ein Lieblingssong ist, gäbe es ganz schön viele Minuspunkte für diese Aussage. Aber ich sollte mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da ich ja mittlerweile auch den „Dirty-Dancing-Verschnitt“ namens „The Time“ von den Black Eyed Peas ganz nett finde. (Hat aber gedauert.)

Mal sehen, ob ich irgendwann (nach einer gewissen Zeit) auch sagen kann, dass der dritte MiB-Film gut ist. Jetzt gerade bin ich nur enttäuscht. Nein, nicht wegen der schlechten 3D-Konvertierung. Das hatte ich ja erwartet. Nebenbei: es ist eine Frechheit, dass den Kinogängern so viele mies 3D-konvertierte Filme vorgesetzt werden.
Auch das aus meiner Sicht ziemlich unkreative Story-Element der Zeitreise ist nicht wirklich an meiner Enttäuschung schuldig. Das wurde ja in den Trailern schon mehrfach bekannt gemacht (so zur Einstimmung).
Und ebenfalls manch holprige Übersetzung nehme ich dem Produkt nicht übel – aus „we need to get high“ wurde „wir müssen abstürzen“.
Ja, allein die Tatsache, dass noch ein dritter Teil produziert wird, klang schon damals nach Abzocke. Und so blöd es scheint, aber dagegen habe ich auch nichts. Warum? Weil ich der Meinung bin, dass man in Sachen MIB noch einiges an Unterhaltungswert herausholen kann. Und dann kam das Erwachen.

Es ist im Wesentlichen die Erkenntnis, dass hier so gut wie kaum der Versuch unternommen wird, dieser Franchise (also dem „MIB-Mythos“) in irgendeiner Weise etwas Frisches zu geben. Ich wurde eher schon beim Sehen daran erinnert, wie toll doch der erste Film ist. Aber danach fehlte einfach der Mut, einen Schritt weiterzugehen.

Hier einige Ansätze, die mir so einfielen:

  • warum erweitert man das Team nicht für einen Großeinsatz und schafft sich somit die Option, einen vierten Film ohne Smith und Jones zu stämmen?
  • wie wäre es mit größeren Umwälzungen in Form von Zerstörung der Einsatzzentrale oder gar gleich der Stadt New York, so dass man in einer anderen Region agieren muss?
  • warum nicht einen Widersacher durch Bezug zu den ersten Filmen erschaffen? (z.B. die Gerichtsmedizinerin oder das „Licht-Mädel“)
  • und könnte es nicht auch mal einen Showdown im All oder auf dem Mond geben?
  • wäre nicht auch ein paar Hintergrund-Infos zur Leitung oder Gründung der MIB gute Ansatzpunkte für eine Handlung?
  • und wieso muss die Erde wieder von den USA aus gerettet werden? (Erde ≠ nur USA)
  • sind nicht auch ein paar mehr Gastauftritte drin? (wie Michael Jackson damals)

So, das und noch mehr fiel mir auf dem Heimweg ein. Wie viel Zeit haben Drehbuch-Autoren so? Keine Ahnung, aber anscheinend zu wenig, um sich mal ordentlich Gedanken zu machen.

Und wie ist der Film sonst so? Na ja, die Schauspieler sind ok. Die Effekte hätten einerseits sparsamer und dann andererseits vielleicht besser eingesetzt werden können. Manche Kulissen/Hintergründe wirkten so unecht wie in den neueren Star-Wars-Filmen. Die Handlung ist dünn und liefert ein 1A-Paradebeispiel, wie man Retcons nicht einbauen sollte. Viele Gags sind auf Kinder-Niveau. Product Placement darf natürlich auch nicht fehlen (die Herren in Schwarz fahren nun Ford).
Wer darüber hinwegsieht und die eigenen Erwartungen sehr niedrig ansetzen kann, sollte sich einigermaßen unterhalten fühlen – und es gibt wenigstens keine Überlänge.

Wird MIB3 ein Erfolg? Ist mir aktuell ziemlich egal. Ich würde mir in der nächsten Zeit lieber eine eigene MIB-Geschichte zusammenbasteln, als auf Meldungen über eine Fortsetzung zu warten.

Es verbleibt müde
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: