It only hurts when I’m breathing

Ja, manchmal muss der Titel etwas kitschig sein. Dafür kennt dieses Lied von Shania Twain wohl kaum einer – war ja auch keine Auskopplung vom Album „Up!“. Egal, ich hatte es eine Weile in der Playlist (in Folge der wöchentlichen Musik-Projekt-Einträge).

So, endlich wieder ein wenig Text von mir hier auf dieser Plattform. Es fehlte mir beinahe. Und natürlich war die Pause nicht grundlos. Ich könnte nun das Stichwort Planung in den (virtuellen) Raum werfen. Aber manche Dinge waren dann auch nicht so ganz vorhersehbar.

OK, was fand statt: ich war auf dem Weihnachtsmarkt, beim Quizzen, im Kino, auf zwei Weihnachtsfeiern (am gleichen Abend), in der Heimat, unfreiwillig getrennt vom Mobilfunk, an der Spielkonsole, beteiligt an einer Überraschungsparty (die sogar für mich überraschend war),  beim Zollamt und halt oft auf Arbeit.

Letzteres hätte sogar fast ein plötzliches Ende gefunden, da es wieder ganz schön kritisch wurde mit der Vertragslaufzeit. Es ist kein Spaß, nur leider eine Gegebenheit, mit der ich klarzukommen versuche.
Weit weniger Verständnis habe ich für den Zoll, wenn dieser mal eben Sendungen in Briefgröße abfängt, auf denen außen ganz klar eine Rechnung zu erkennen ist. Dann wieder ein Standardschreiben zu erhalten, dass mit Tipps aufwartet, wie den Absender zu bitten eine Rechnung außen anzubringen, und bei Nachfrage eine falsche Angabe über den Absendeort zu bekommen (und der war ganz deutlich auf der Sendung zu identifizieren), ist schon Material für… einen Frust-Absatz wie diesen hier.
(Erhalten habe ich übrigens eine EP des unabhängigen Musikers Eddplant.)

Was Gutes kann ich aber über den neuen „Mission: Impossible“-Film schreiben. Ja, erst muss der Zuschauer verkraften, dass Tom Cruise als Hauptrolle erhalten bleibt. Aber abgesehen davon gibt man ihm gute Nebendarsteller und ein relativ ausgewogenes Drehbuch, von den Kulissen und Effekten der Güteklasse A mal abgesehen. Was bleibt, ist ein sehr guter Agenten-Action-Film, den man bestimmt später nochmal gucken kann.
Zu meiner Freude kann ich also behaupten, dass Regisseur Brad Bird mich immer noch nicht enttäuscht hat. Soll heißen: den Namen merk ich mir.

Wo ich hier schon wieder den Hobby-Film-Experten raushängen lasse: 2 aktuelle Meldungen.
1) Der erste Trailer zum neuen Fantasy-Film-Epos „Der kleine Hobbit“ ist online und wird bestimmt viele Fantasy-Fans damit erfreuen, dass die Atmosphäre der „Herr der Ringe“-Filme erhalten geblieben ist. Dürfte also einen ordentlichen Hype ergeben, und es sind noch 12 Monate Zeit der Vorfreude.
2) Etwas früher darf es dann filmisch schon wieder nach Gotham City gehen. Ganz frisch wurde nun der zweite Trailer zum dritten Batman-Film von Christopher Nolan auf die offizielle Webseite  von „The Dark Knight Rises“ gestellt. Ich hoffe nur, dass der deutsche Filmstart nicht in den Ultra-Spätsommer (alias September) rutscht.

Mehr oder weniger gerutscht bin ich auch in das erste MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) meiner bescheidenen Spieler-Karriere. Ja, mit „World of Warcraft“ konnte ich ja nie was anfangen. Da erwischt mich ein Spiel mit Comic-Bezug schon eher bei einer Schwachstelle. Und da es als „free to play“ angepriesen wurde, konnte ich „DC Universe Online“ dann doch nicht wiederstehen und habe mich gleich mal mit der Spielweise angefreundet. Es ist schon ganz fetzig. Aber ich bin noch guter Dinge, dass sich der Suchtfaktor in Grenzen hält.

Gespielt habe ich also am Wochenende und es war angenehmer, als sich einer Lektüre zu verschreiben. Was so viel heißt wie „Alter, wann willst du denn endlich mal all dein Papiermaterial beackern?!“ – „Hm, wie wäre es mit den Weihnachtsferien?“ Für ein paar Seiten sollte es reichen.

Gut, und damit das hier nicht zu ein paar Seiten wird einen vorweihnachtlichen Gruß an die Leser.
Es verbleibt mit weniger Schmerzen
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: