52 songs #24

So, diesen Music Monday nutze ich ausnahmsweise zeitnah, um meinen Beitrag für das Blog-Projekt „52 Songs“ der Gedankendeponie zu verfassen. Es soll auch nicht lange dauern, etwas zum Thema der Woche zu schreiben, welches da lautet: Kindheit

Tja, also da die Teenie-Jahre nicht mehr so ganz Kindheitstage sind, gehe ich weiter zurück. Laut Aussagen der Verwandschaft sehr von mir gemocht und durchaus auch noch im Erinnerungsschatz an so frühe Zeiten ist ein Lied, welches mich wohl schnell als Kind der 80er brandmarken dürfte.

Das Lied ist teilweise auch kinderleicht mitzusingen und sehr (ich betone „sehr“) einprägsam. Wer es nicht kennt, hat irgendwie auch nichts verpasst (im Sinne von „heute kräht dazu kein Hahn“). Aber damals war das ein Dauerbrenner der Sondergüte. und ich vermute, viele Kenner haben dazu eine Erinnerung. Fernsehen, TV oder eigene Tonträger – irgendwie kam man in meinem Bekanntenkreis nicht dran vorbei. Also kann ich gewissermaßen auch gar nicht viel dafür, dass ich das so in der Kindheit vorgesetzt bekam. Wie ironisch, dass wir dieses Lied dann später nochmal in der Schule behandelt haben.
Zur Band kann ich übrigens mal gar nichts schreiben. Vermutlich ein klassischer Fall von „One-Hit-Wonder“.

OK, hier also nun der betreffende Song: „Live Is Life“ von Opus :


[keine Garantie auf Langlebigkeit des verlinkten Inhalts]

Es verbleibt immer noch etwas Kind
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “52 songs #24”

  1. Miss Ann Thropy Says:

    & jetzt alle: Na na na nana babadabapbap live! Mist, Ohrwurm 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: