52 songs #18

Uuhuuu! Halloween-Stimmung an einem Music Monday. Nur bedauerlicherweise passt das dieswöchige Thema des „52 Songs“-Projektes der Gedankendeponie nicht so wirklich dazu. Es geht um den… Klingelton.

Da ja heute so ziemlich jedes Lied zum Klingelton werden kann, sind dem Thema eigentlich keine Grenzen gesetzt. Tja, und da ich ehrlich gesagt nur einen Klingelton jemals eingestellt haben (abgesehen von der Orchestralversion des Nyan-Cat-Songs, die ich zum Spaß mal umgewandelt hatte), ist dieser Beitrag auch schnell vorbei.

Also, ich mag William Orbit und kenne den Namen seit seinem „Durchbruch“ als Produzent von Madonna (Stichwort „Frozen“ oder „Ray of Light“), gefolgt von All Saints, P!nk, U2 und Katie Melua. Der Musiker macht aber auch selber Albums. Und so kam vor ein paar Jahren „My Oracle Lives Uptown“ raus. Das habe ich damals auch im Büro gehört. Und gleich beim ersten Song meinte mein Kollege, ob mein Handy klingelt bzw. dass sich so ein Lied gut für einen Klingelton eignen würde.
Das habe ich dann abgewogen und durchgeführt. Seitdem ist das mein Klingelton, obwohl mein Mobilfunktelefon meistens auf lautlos gestellt ist.

Hier also mein Vorschlag zum Thema Klingelton: „Radioharp“ von William Orbit : (Anmerkung: das Bild ist vom Vorgänger-Album und stimmt also nicht, bzw. ist aber auch egal)

[keine Garantie auf Langlebigkeit des verlinkten Inhalts]

Es verbleibt selten seinen Klingelton hörend
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “52 songs #18”

  1. Elmar Says:

    Lesenswerter neuer Beitrag! Ich werde da nochmal versuchen mehr zu erfahren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: