Out there

Tja, damit hätte ich schon mal den ersten Lieblingssong vom neuen Thirteen Senses Album gefunden – der Titel besticht zudem in einem extra langen Outro. Wer die Band nicht kennt, kann beruhigt sein zu einer Mehrheit zu gehören, denn hier ist das Independent in deren Rock/Pop-Werken noch groß geschrieben (jedenfalls aus meiner Sicht). Ich denke, dank der Lieder von „Crystal Sounds“ (Albumtitel) werden dafür sorgen, dass besagte Band ganz schön in meiner Statistik aufsteigen können wird.

Apropos Statistik: Es macht neuerdings mehr Freude, auf mein WordPress-Dashboard zu gucken, seitdem das Diagramm der Zugriffsstatistik auch mal ein paar Säulen anzeigt. Natürlich rechne ich nicht damit, dass es so bleiben wird, aber ich wollte das mal schriftlich festhalten.

So, nun also der Exkurs zu den fast noch aktuellen Oscar-Auszeichnungen (in einer individuellen Kurzfassung):
Wie der Zufall (und etwas Planung) so will, habe ich von den 10 Nominierungen in der Kategorie „Bester Film“ 6 im Kino sehen können – und erfreulicherweise war der Gewinner dabei. Und damit gleich zum Abräumer „The King’s Speech“, der in vier Hauptkategorien gewann – Film, Regie, Hauptdarsteller, Originaldrehbuch.
Anzahlmäßig konnte nur ein weiterer Film mithalten – „Inception“. Auch vier Oscars, aber in eher „Nebenfächern“ wie Kamera und Effekte.
Dahinter schaffte es „The Social Network“, ein paar Auszeichnungen abzustauben, was mich ebenfalls freut, da unter anderem Trent Reznor für die beste Filmmusik geehrt wurde.
Und schließlich noch die drei Filme mit 2 Oscars:

  • The Fighter : Nebendarsteller-Mehrfach-Triumph (erstmals wieder seit den 80ern), wollte ich eigentlich nicht gucken, aber eine relativ junge Kritik bei YouTube gab dem Film die Höchstnote, was mich ins Schwanken bringt. Darunter war auch die Bemerkung, dass der Sport (Boxen) lediglich am Rande betrachtet wird, was meine Hoffnung wachsen ließ.
  • Alice im Wunderland : ja, wenn die Burton-Verfilmung in einem überzeugen konnte, dann waren es ganz klar Ausstattung und Kostüme. Und auch, wenn es mich da freut, habe ich immer noch den faden Beigeschmack wegen der mäßigen 3D-Bearbeitung und der noch durchwachseneren Story – insofern kein wirkliches Glanzstück von Tim Burton.
  • Toy Story 3 : auf die Auszeichnung zum besten Animationsfilm hätte ich Geld wetten können, so sicher war ich mir dabei. Und dann gab es noch den Oscar für den besten Filmsong. Tja, die Macht von Pixar ist da ungebrochen, wenn es um erfolgreiche Produktionen geht, die sowohl die Kinogänger als auch die Kritiker überzeugen.

So, und abschließend noch die Bemerkung, welche Filme nach den Awards auf meinem Radar gelandet sind (dh. die ich gucken möchte):
„127 Hours“ – soll heftig sein, aber auch lebensbejahend intensiv, „The Fighter“ (siehe oben), „The Kids Are All Right“ – themenschweres Sozialdrama, „Winter’s Bone“ – Low Budget Thriller mit viel positivem Echo.

Nebenbei interessiert mich auch noch, inwiefern Anne Hathaway eine gute Gastgeberin der Verleihung war – konnte es bisher nicht sehen.
Die Woche war ja auch ereignisreich – gleich 2 Dienstreisen, unter anderem ein Ausflug zur CeBIT, der ganz schön Trainingsprogramm für die Beine war.
Ach ja, da habe ich das Ende des Vortrags vom Mitgründer der Plattform Flattr sehen können – irgendwie sympathisch bodenständiger Zeitgenosse. Das bringt mich auch auf die Idee, diesem „Geben-und-Nehmen-System“ eine zweite Chance zu geben – mein Konto wird demnächst dann wahrscheinlich reaktiviert. Vielleicht finde ich dann auch eine Möglichkeit, einen entsprechenden Button im Blog zu positionieren.

Es verbleibt irgendwo da draußen
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: