Tja

So kann es gehen. Eben noch im Kino und schon wieder einen neuen Eintrag hier:
Im Großen und Ganzen möchte ich nur kurz auf „The King’s Speech“ eingehen, ein Film der aus meiner Sicht schon ordentlich gehypt wurde – jedenfalls in den cineastischen Ecken der Medienredaktionen. Und ist es das wert? Ja!
Warum? Weil dieser Film herrlich dezent daherkommt und sich mal auf das konzentriert, was zählt – nämlich eine Geschichte, ordentliche Einstellungen und überzeugende Darsteller. Bonus: tolle Kulissen.

So, damit habe ich schon mal einen Favoriten, was die kommende Oscar-Verleihung angeht. Ich wäre ziemlich enttäuscht, wenn alle drei Darsteller-Nominierungen leer ausgehen würden.

Und sonst? Ach ja… Erfolg!
Ich habe gestern noch das Buch beendet, welches ich am Wochenende gelesen habe. Es war Neil Gaiman’s „Niemalsland“, eine Art Schauermärchen für reifere Menschen (also nicht kindgerecht). Für eine ordentliche Auswertung fehlt es mir gerade an Ruhe. Außerdem bin ich doch ganz schön müde nach diesem Tag.
Eine kurze Rezension setze ich demnächst an anderer Stelle in die Welt.

Es verbleibt von sich selbst überrascht
F.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: