Art of conflict

Heute ließ mich Neugier auf eine Band namens VNV Nation aufmerksam werden, was sich wiederum im Titel wiederspiegelt, der eben einer von besagter Musikgruppe ist. Die Musik hat viele Electro-Einflüsse und dezent eingesetzte Vocals, um mal den Hobby-Experten raushängen zu lassen.

Und damit willkommen zu einem neuen Wocheneintrag der Marke „mal sehen, was ich dieses Mal schreibe“. Wenn ich an die vergangenen Tage denke, kommt mir natürlich in erster Linie wieder so eine Art Zeitmangel in den Sinn. Die letzte Woche war relativ strikt verplant. Obendrein war ich immer noch mit der Genesung beschäftigt, was allmählich dem Ende zugeht.

Ach ja, die Planung: neben den üblichen Terminen auf Arbeit, musste eine weitere Dienstreise organisiert werden und ich war mal kurz in der Stadt. Wortwörtlich. Die Quickie-Shopping-Tour dauerte keine 45 Minuten und konnte erfolgreich abgeschlossen werden, da ich alles fand, was ich haben wollte. Wenn es doch immer so wäre.

Ja, dann war da natürlich noch der Sommerstart mit zugehörigem Temperaturanstieg, welcher die Arbeit nicht unbedingt angenehmer gestaltet. Die allgegenwärtige Hitze begleitete mich auch auf dem Kurztripp nach Hamburg. Am schlimmsten litt ich überraschenderweise auf der Rückfahrt, da die Klimatisierung im IC wohl den Geist aufgegeben hatte. Wenigstens war ausreichend Flüssigkeit verfügbar. Ich könnte zwar noch anfügen, dass ich ein paar neue Ecken von Hamburg gesehen habe, aber das erscheint mir eher nebensächlich, weil ich die Reise erst noch auswerten muss.

Mein Wochenende startete beschwerlich aufgrund „Frühaufsteher-Qualen“, die ich mir selber auferlegt habe, um den Kurzurlaub an der Heimatfront zu maximieren. Hat sich gelohnt.

Natürlich konnte ich auch nicht dem Trubel um das jüngste WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft entgehen. Tja, meine Wette habe ich damit verloren, was bedeutet, dass ich in den nächsten Tagen wieder kulinarisch kreativ werden darf: Kuchen backen.
Das Rezept habe ich heute auch schon notiert. Ich hoffe auf gutes Gelingen und werde versuchen, den Fortschritt in Bildern festzuhalten.

War sonst noch was? Nichts gelesen… nicht mal ein einziges Comic. Und nur einen Film im TV gesehen, der dafür unerwartet amüsant war.

Wie gesagt, irgendwie schreit alles „Zeitmangel“ bei mir, was wiederum irgendwie durch bessere Planung behoben werden sollte. Ich werde daher in der kommenden Woche einen Versuch wagen: jeden Tag möchte ich wenigstens eins der folgenden Freizeitziele erreichen:
– ein Kapitel im aktuellen Schmöker meistern
– ein Comic lesen
– eine Folge einer TV-Serie gucken
Richtig toll wäre natürlich eine ausgewogene Mischung der Ziele bzw. mehr als eins davon pro Tag zu schaffen. Abwarten.

Es verbleibt mit leichtem Sonnenbrand
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: