Geboren um zu leben

Lange keinen deutschen Titel mehr gehabt. Dieses Lied von Unheilig fand ich anfangs etwas arg kitschig, aber mittlerweile gefällt es mir aufgrund der Eingängigkeit und positiven Aussage.

Heute ist Muttertag. Irgendwie war ich vor Kurzem der Meinung, dass dieser Tag immer am 08. Mai ist. Aber scheinbar ist der immer an einem Sonntag. Wahrscheinlich verwechsle ich das mit einem anderen Feiertag. Da fällt mir ein, dass in Großbritannien in diesem Monat zwei Bank-bezogene Feiertage liegen, was ich ziemlich komisch finde. Ja, Wahlen waren da auch vor wenigen Tagen. Die Härte waren dabei Meldungen, dass manche scheinbar ihr Wahlrecht nutzen konnten. Woanders bemängelt man fehlendes Interesse und dort kommt man mit dem Ansturm nicht zurecht? Verrückte Welt.
Ach ja, in Deutschland steht ja heute scheinbar auch noch eine politische Entscheidung an. Aber dieses Ergebnis muss ich mir heute nicht mehr geben. Stichwort: Frühjahrsmüdigkeit.

Grund dafür ist wahrscheinlich die ereignisreiche Woche, die mir wesentlich weniger Schlaf als üblich eingebracht hat. Der Beschäftigungsgrad war ungewohnt hoch. Spontan wurde sogar noch eine Reise eingeschoben, die den Erfahrungshorizont ordentlich erweitern konnte. Außerdem fand erstmalig der Gratis Comic Tag (2010) statt, was dem Free Comic Book Day (FCBD) aus den USA nachempfunden wurde. Und ja, ich war erfolgreich. Ich habe sogar eine Widmung abstauben können. Und dann noch all die Köstlichkeiten wie z.B. Melonenbrause. Kurzgefasst: die Woche war anstrengend, vollgepackt und absolut erlebenswert. Hey, ich habe sogar gleich drei neue Gesellschaftsspiele kennenlernen dürfen, von denen mir Skip-Bo besonders gefallen hat.
Ab morgen sollte der Alltag dann wieder etwas ruhiger verlaufen. Überhaupt lässt sich die kommende Woche gut zum Entspannen und Auftanken verwenden, wenn ein verlängertes Wochenende genehmigt wird. So oder so werden die meisten wohl mindestens einen Werktag weniger haben.

Auch die Netzwerke konnten wieder ausreichend bedient werden. Ich ertappte mich dabei, Twitter zu hypen, weil ein Dozent sich den Spaß erlaubt hat und auf der Titelfolie gleich mit einem „Twitter Hash Tag“ für die Veranstaltung ausstattete. Die Begebenheit ließ mich an dem Tag gleich zweimal erklären, was das eigentlich ist. Ansonsten mausert sich Facebook immer mehr in den Alltag ein, wenn nun immer mehr Veranstaltungen dort auftauchen, die für den eigenen Kalender relevent werden könnten. Und nicht zuletzt sind beide Systeme sehr gute Nachrichtendienste. Ich hätte sonst wohl nicht erfahren, dass in wenigen Tagen die neue Staffel Futurama startet, Nickelback ein neues Video am Start haben oder Hansa-Fans wieder irgendwo Mist bauten.
Wie so oft ist die Frage nach der Zweckhaftigkeit von solch Webzeugs damit verbunden, wie man es nutzt. Ja, Twitter und Facebook können bloße „Zeitschlucker“ sein,  aber auch hilfreiche Informationsquellen. Ansichtssache!
(erst in zweiter Instanz könnte das Problem auftauchen, die Infos noch zu filtern bzw. zu sortieren)

Zuletzt noch eine Anmerkung in nichteigener Sache: Freunde des Nudelsalat sollten mal einen Klick auf das Blog von JP (siehe Blogroll) wagen, denn der Zeitgenosse sucht Anregungen diesbezüglich.

Es verbleibt unbeeindruckt vom mittelmäßigen Wetter
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: