Sweet surrender

Der heutige und damit letzte Eintrag des Jahres verweist titelmäßig auf ein schönes Lied von Sarah McLachlan. Wobei schön da schon wieder grenzwertig ist, da viele ihrer Songs nicht gerade von Lebenslust handeln.

Weiterhin muss ich beim Titel an vorgestern denken, als ich erstmals Bananenpudding gekocht habe. Der roch nicht nur gut, sondern schmeckte auch so. 😛
Ähnliches lässt sich wohl über das nun endende Jahr sagen, weil es mir gegenwärtig als ein Gutes in Erinnerung bleibt. So viel also zu meiner kleinen Jahresbilanz – wird dann gleich mal ein Vorsatz für morgen, demnächst mehr dazu zu schreiben.

Apropos schreiben – der geneigte Stammgast auf dieser Seite hat vielleicht schon den neuen Link auf der Startseite entdeckt, der zu „Networks“ führt, einem Sammelpunkt für die unterschiedlichen Netzwerke, die ich mehr oder weniger mit Inhalt fülle. Ich ließ es mir natürlich nicht nehmen und habe dafür auch gleich ein Bildchen entworfen. ^^

Die letzten Tage waren ausgesprochen entspannend, da ich mir so ziemlich alles einteilen konnte. Ein bisschen gelesen hier, einen Film gesehen oder doch nur Musik gehört. Letzteres tun wohl aktuell viele andere im Party-Lautstärke-Bereich. Und da fällt mir ein, dass ich mich auch langsam vorbereiten sollte für den gesellschaftlichen Jahreswechsel.
Insofern also hiermit an alle Leser: rutscht gut und macht was aus dem neuen Jahr. ^^

Es verbleibt mit besten Wünschen fürs Jahr 2010
F.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: