Go ahead

Es ist mal wieder Flashback-Time und so laufen gerade ein paar Lieder von Tina Turners letztem Studioalbum, was schon fast ein Jahrzehnt alt sein könnte und wozu auch der Titel zählt. Wären da nicht die Erinnerungen an die Teenie-Zeit (kennt noch einer die deutsche Version von Top Of The Pops?), würde ich der Musik das Alter irgendwie nicht anmerken.

Tja, und wo ich schon bei Erinnerungen bin, kann ich ja gleich den Auslöser benennen: der Film „LOL (Laughing Out Loud) ®“ (ja, das ® muss mit). Ich finde es erstaunlich, wie viele Freizeit- und Schulmomente der jüngeren Generationen (Jahrgang 1990er) darin verarbeitet wurden. Ob das in Frankreich der ultimative Teenie-Film der letzten Jahre war? Wenn ich Französisch besser verstehen könnte, wüsste ich das vielleicht sogar, denn leider gibt es den betreffenden Wikipedia-Artikel nur in Französisch.
Vielleicht ist es auch besser, nicht zu viel über die Hintergründe zu wissen, denn sonst mache ich mir noch Gedanken, inwiefern Drogen und Apple-Notebooks heutzutage zum Standard gehören. Na ja, die Filmindustrie wollte bestimmt auch nur wieder klotzen.

Ob wir in den nächsten Dekaden einen Schizophrenie-Anstieg unter den jüngeren Leuten erleben können (als mögliche Folge jugendlichen Drogenkonsums), wird sich dann zeigen. Und vielleicht ist das auch gar nicht so schlimm angesichts des drohenden Klimawandels, was mich gleich zum nächsten Punkt bringt.

Vor einigen Tagen habe ich in der WELT einen merkwürdigen Artikel gelesen, bei dem ich mich immer noch fragen würde, ob das ernsthaft gemeint war oder ein satirischer Standpunkt. Kurzgefasst stand darin, dass man sich wegen dem Klimawandel nicht so sehr auf Aussagen von Klimaforschern stützen sollten, da diese höchst ungenau seien. Insofern wurde gar der Klimawandel als solcher angezweifelt. Nach dem Motto: wird sich schon irgendwie selber regeln.
Was soll man nun davon halten? Ist der Treibhauseffekt nur Einbildung? Und will man mit dem Trend, alles auf öko-grün zu trimmen, nur die Massen beschäftigen?
Also, dass manche Preiserhöhungen nicht wirklich mit wachsenden Umweltbewusstsein zusammenhängen, dürfte nicht sonderlich verwundern. Aber mal eben alle Bemühungen in die Abteilung „zwecklos“ zu manövrieren, ist auch ziemlich krass.
Ein Gedanke dazu: Was wäre schlimmer – wenn sich die Forscher irren oder die Skeptiker?

Es verbleibt nicht immer vorausgehend
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: