Automatic

Man kann ja vom aktuellen Tokio Hotel Lied halten, was man mag, aber irgendwie ist es eingängig (und sei es dank der MTV/Viva-Werbeeinblendungen). Komischerweise scheint der Song je nach Sprache etwas in der Bedeutung zu variieren.

Erst mal Hut ab (nicht wörtlich gemeint, denn ich habe ja noch keinen) – also Hut ab für mein abstinentes Schreibverhalten hier. Ja, die Woche war definitiv eine Ausnahme. Es verging kaum ein Tag, an dem ich nicht ziemlich spät zu Hause war. Zusätzlich noch den Tagesbeginn etwa eine Stunde vorzuverlegen (möglicherweise ist das Wort falsch), macht die allgemeine Situation auch nicht einfacher.

Ein Highlight der letzten Woche war bestimmt, dass ich mein altes Tagebuch (aus Papier) herausgekramt habe und verblüfft feststellen konnte, wie viel Zeit seit der letzten Einträge vergangen ist. Und es erinnerte mich an eine Zeit, in der ich viel zu tun und noch mehr zu denken hatte, was jetzt nicht heißt, dass ich auf „Automatik“ umgestellt habe.
Ich werde mal versuchen, dass Buch wieder zu füllen und nebenbei ein paar Dinge aufarbeiten. Überhaupt kam mir dieser Gedanke neulich schon einmal. Ein kleiner Rückblick darf auch mal sein. Dadurch könnten auch neue Aspekte auf die Gegenwart entstehen.

Das bringt mich zum heutigen Tag, an dem etwas ausprobiert habe, was im Nachhinein überfällig war. Bananenmilch finde ich lecker. Dementsprechend kenne ich ein paar industrielle Produkte in dieser Hinsicht. Aber heute hatte ich den grandiosen Einfall, das Getränk selbst zuzubereiten. Kurz im Internet nach Anregungen gesucht und schon konnte es losgehen. Das Ergebnis war sehr deliziös.
Ganz einfach zwei Bananen kleinschneiden, mit etwa einem halben Liter Milch in den Mixer geben, mixen und mit circa zwei Esslöffeln Zucker sowie einem Esslöffel Zitronensaft abschmecken, dann nochmals gut mixen, bis es leicht schaumig ist.

Daneben habe ich seit Tagen nicht viel gelesen und heute noch ein paar Filme geschaut. Jedoch bin ich guter Dinge, dass ich morgen ein paar Seiten schaffen werde.

Es verbleibt keineswegs automatisch mit diesen Grüßen an den Leser
F.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: