In repair

Wenn ich einen Song wählen sollte, der diesen Tag in einer Überschrift zusammenfasst, dann wohl diesen. Und damit lässt sich die Woche zudem auch entspannend abschließen. Ich nahm mir die Zeit, wieder etwas in der Musiksammlung zu kramen, ein paar Favoriten zu hören und in Erinnerungen zu schwelgen. Aus meiner Sicht war das notwendig zum Sortieren und Verarbeiten von Dingen, die in den letzten Tagen vernachlässigt wurden.

Da stellt sich mir gelegentlich die Frage, ob es bei all der Aufarbeitung überhaupt ein Ende geben kann. So sehr die Ordnung oder Fokussierung erwünscht sein mag, erscheint es oftmals nur an kurze Augenblicke geknüpft zu sein. Kurz darauf mag erneut das Chaos hervorkommen (überspitzt formuliert).
Das hat schon fast den Charakter einer Beschäftigung zum Selbstzweck, wenn der Ertrag so flüchtig erscheint. Aber wie viele Handlungen werden denn schon mit dem Ziel der Nachhaltigkeit ausgeführt? Bzw. wie dehnbar ist der Begriff „Nachhaltigkeit“? Und welcher Aufwand ist damit verbunden?
Nicht selten ist es da die Bequemlichkeit, welche die Oberhand gewinnt, was jedoch nicht als Entschuldigung dienen sollte. Ansichtssache.
Aus meiner Sicht ist eine Postablage ein geeignetes Vergleichsobjekt. Es kommen pro Tag unterschiedlich viele Sendungen an, welche in irgendeiner Art verarbeitet bzw. abgeheftet werden sollen. Sind es an einem Tag beispielsweise nur zwei Sendungen, dauert das Verarbeiten relativ kurz, wenn man es nicht gar für diesen Tag vernachlässigt und am Folgetag zusammen mit den neuen Sendungen verarbeiten möchte. Nur leider ist die Anzahl der eintreffenden Sendungen nur schwer vorauszusagen. Die Komplexität ließe sich nun durch eine Angabe zur Priorität erhöhen.
So in etwa beschreibe ich die Ausgangslage. Die Frage nach dem besten Ansatz zur Verarbeitung oder sogar dem Sinn, eine Ordnung herzustellen, möchte ich hier nur andeuten.

Kurz gefasst gab es also einiges an „Post“, was sich hin und wieder anhäuft und darüber hinaus auch mal zu weitergehenden Fragestellungen führen kann. (ein Hoch auf Umschreibungen) Da bietet sich der Sonntag als Auszeit ziemlich gut an.

Es verbleibt mit neuen Terminen
F.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: